Was für Verbrennungen kann man bekommen?

Es gibt mehrere Arten, sich zu verbrennen. So kann man sich eine Verbrennung zuziehen, wenn man zu lange in der Sonne war oder auch, wenn man leichtsinnig ist. Es gibt viele Arten von Verbrennungen, von den meisten ahnt man nicht einmal. Bei einer Verbrennung, egal wie diese passiert ist, kommt es auf eine schnelle Behandlung an. So sollte man auf jeden Fall die Notrufnummer bereithalten und diese auch anrufen. Wenn eine Verbrennung überaus stark schmerzt, dann ist es ohnehin besser sich professionell behandeln zu lassen. Wer sich zu lange und zu intensiv in der Sonne aufgehalten hat, kann auch eine Verbrennung erleiden. Selbst mit Sonnenschutz ist das möglich. Sehr oft sind davon Kinder betroffen. Diese können sich nicht selbst eincremen und mit einem geeigneten Sonnenschutz versehen. Daher ist es wichtig, dass hier die Eltern dafür sorgen, dass das Kind nicht verbrennt. Bei einem guten Sonnenbad muss nichts Schlimmes passieren. Es kann aber auch zu einem Sonnenstich oder im schlimmsten Fall sogar zu einem Hitzeschlag kommen. Eltern sind angehalten immer dafür zu sorgen, dass ihre Kinder nicht der direkten Sonne ausgesetzt sind. Auch wenn sie im Wasser sind und vermeintlich sicher, sollte ein Sonnenschutz vorhanden sein.

Verbrennungen haben schlimme Folgen

Verbrennungen können sogar zu einer Narbenbildung führen. Bei zahlreichen Verbrennungen spielt es eine große Rolle, diese richtig zu beurteilen. Wer sich unsicher ist, welchen Schweregrad einer Verbrennung zu besitzen, sollte dafür sorgen, dass ein Arzt sich alles genauer anschaut. So lässt sich einfach bestimmen, welche Verbrennung vorliegt und wie diese korrekt behandelt werden muss. Eine Verbrennung kann gekühlt werden, wenn es sich dabei um eine leichte Rötung handelt. Bilden sich Blasen, dann muss mit einer Creme oder Salbe für Abkühlung gesorgt werden. Wird eine Verbrennung nicht schnell behandelt, kann sich die Wunde entzünden. Diese Wunde wird dann sogar schwere Narben hinterlassen, die lange noch wehtun können. Aus diesem Grund sollte immer ein Arzt beurteilen, ob es sich um eine schwere Verbrennung handelt.

Erste Hilfe bei Verbrennungen

Wer jemanden behandelt, der eine Verbrennung erlitten hat, sollte sich richtig verhalten und ruhig bleiben. Die Person kann sehr schnell panisch werden und das ist schon mehr als genug. Nun ist es wichtig, sich richtig zu verhalten und auch schnell zu reagieren. Die Verbrennung sollte nicht zu schwerwiegend sein und dann kann man als erstes Kühlen. Auch wenn ein Notarzt hinzugezogen wird, sollte gekühlt werden. Das kann mit dem kalten Wasserstrahl passieren. Wer eine Weile gekühlt hat, kann einen sterilen Verband auf die Wunde decken. Dabei sollte aber auch Kühlgel eingesetzt werden. Dieses wird die Wunde korrekt abkühlen und auch verschließen. Sollten Blasenbildung erkennbar sein, muss man einen Arzt aufsuchen. Ist die Verbrennung nach Feierabend oder am Wochenende aufgetreten, dann kann man das nächste Krankenhaus und dort den Notdienst aufsuchen. Wichtig ist immer, schnell zu reagieren. Es sollte auf Fall Hilfe in Anspruch genommen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.