Nasenoperation

Viele Menschen denken bei einer Nasenoperation gleich an eine Schönheitsoperation. Dies ist nicht immer der Fall, vielmehr kann die OP auch funktionell sein. Egal, aus welchem Grund sich ein Mensch zu dieser Operation entschließt, der Arzt sollte immer den Patienten genau aufklären.

Unterschiedliche gesundheitliche Regeln beachten

Unzufriedenheit mit der eigenen Nase gibt es sehr häufig, gerade was die Form betrifft. Dem einen Menschen ist die Nase zu groß, dem anderen viel zu klein. Wiederum andere Menschen lassen sich aus rein medizinischen Gründen ihre Nase operieren. Hierbei wird zwischen verschiedenen Arten der Nasenoperation unterschieden, die sich nicht nur in der Durchführung unterscheiden. Zum einen gibt es die ästhetischen Nasenoperationen, wie zum Beispiel die Nasenverkleinerung, die Nasenspitzenkorrektur sowie die Nasenkorrektur. Dieses sind in der Regel keine medizinisch notwendigen Operationen, gelten also als sogenannte Schönheitsoperation. Die anderen Nasenkorrekturen sind medizinisch notwendig, wie zum Beispiel die Korrektur der Nasenscheidewand. Dabei ist eine Nasenkorrektur immer eine sehr drastische Änderung, die dem Patienten nicht nur ein komplett anderes Aussehen geben kann. Vielmehr verschafft es den meisten Patienten ein neues körperliches Bewusstsein. Dies trifft allerdings nicht auf die Nasenscheidewandoperation, denn diese Operation ist in vielen Fällen medizinisch notwendig. Denn hier leiden die betroffenen Menschen unter einer stark eingeschränkten Atmung durch die Nase und wenden sich zuerst einmal an einen Hals-Nasen-Ohren-Arzt. Erst hier wird dann in fast allen Fällen eine Vergrößerung der Nasenmuschel oder eine Verkrümmung der Nasenscheidewand festgestellt. Oftmals liegt auch eine Kombination aus beidem vor. Dabei ist eine krumme Nasenscheidewand oder auch Nasenseptum oftmals mit Beschwerden wie Atemproblemen oder ständige Nasennebenhöhlenentzündung verbunden. Ebenso können Kopfschmerzen zu einer sehr großen Belastung für die betroffenen Personen werden. So ist diese Verkrümmung der Nasenscheidewand häufig auch äußerlich sichtbar, was im Rahmen einer Operation der Nasenscheidewand ebenfalls behoben werden kann. Zusammengefasst sind die Auswirkungen auf die betroffenen Personen doch erheblich, womit in diesem Fall die Operation medizinisch notwendig ist.

Rhinoplastik oder Nasenkorrektur

Bei der Nasenkorrektur handelt es sich um einen Eingriff durch eine Operation, wodurch eine äußere Veränderung bei der Form der Nase durchgeführt wird. Dieser Eingriff wird von einem Chirurgen für plastische Operationen durchgeführt. Dabei gibt es wie oben geschildert, unterschiedliche Gründe, warum einige Patienten sich zum Beispiel eine Nasenverkleinerung in Betracht ziehen. Allerdings ist so ein Eingriff nicht ohne Risiko, da es sich hier immerhin um einen operativen Eingriff handelt. Eines der bekanntesten Risiken ist natürlich, dass es bei der Narkose zu Zwischenfällen kommen kann. In der Regel können nach der Operation Schmerzen auftreten, oder sich in einzelnen Fällen Blutergüsse und Schwellungen bilden. Allerdings bilden sich diese sehr bald zurück. In einigen Fällen kann es zu Nachblutungen kommen, ebenso ist eine geringere Berührungsempfindlichkeit möglich. Ebenso kann es Durchblutungsstörungen vorkommen, wovon die inneren Schleimhäute betroffen sind. Infektionen können vorkommen, wobei alle Möglichkeiten sehr gering sind. Durch die Operation kann die Nasenatmung durch den Eingriff behindert sein. Allerdings ergeben sich Unebenheiten, unerwünschte Nasenformen oder sogar Asymmetrien. Sollte dies auftreten ist in der Regel eine erneute Nasenoperation nötig. Diese Fälle kommen häufiger vor, was dann ein unerwünschter Effekt ist. In sehr seltenen Fällen werden durch den Eingriff wichtige Strukturen verletzt. Zu diesen Verletzungen können der Riechnerv, die Gefühlsnerven oder der Tränenkanal gehören. Allerdings sind diese wirklich nur Einzelfälle, denn ansonsten gilt die Nasenoperation doch als relativ sichere Operation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.